okese

Guten Abend tout le monde
wie geht es euch allen...
lange zeit ist es her!
viel ist passiert!
>süße< Auftritte =)
gewisse Ortswechel!
etc...etc...etc.
so viel dazu mehr fällt mir a ce moment... (nit strichelsche über dem a)
a bientot (mit dächelsche über dem o aber das geht hier irgendwie nicht)
ach und noch was.... dummer dummer egoistischer möchtegern erwachsener, der die geistige reife von weniger als dummen kindischen 16 Jahren hat. Obwohl seine körperliche Größe auch sehr zu wünschen übrig lässt. Für eine männliche *********** zumlich lächerich... Musste nur kurz gesagt werden!
Rockerbraut du bist unglaublich toll....
7.12.06 18:51


teck tock

Komisches Leben das ich führe oder zu führen scheine...
wenn man sich viele Gedanken macht, dann kommt am Ende dabei raus, das man sich erstens um sonst Gedanken gemacht hat, weil man am Ende kein bisschen schlauer geworden ist und zweitens, dass es wirklich merkwürdige Sachen gibt über die man sich Gedanken machen kann!
Wenn man sich in einer Gruppe von Menschen umsieht, und bei jemand hängenbleibt, den eine Weile lang anguckt und dabei kleine Macken feststellt. Überlegt man sich ob man selber vielleicht auch mal so angeguckt wird.
Oder was ist wenn der Tag eigentlich 25 Stunden hat und wir immer eine weglassen... dann verschiebt sich doch alles...

Sehr merkwürdige Dinge kommen dabei raus und am Ende ist man sehr verwirrt!

In den Momenten, in denen wir nackt der Wahrheit gegenüberstehen, fehlt uns stets die Sicherheit eines guten Gewissens und das Behagen des unbedingten Glaubens an uns selber. Im Augenblick des Wachseins könnte möglicherweise ein Mensch sich tötet, niemals aber einen anderen. Im Augenblick des Wachseins ist der Mensch stest sehr gefährdet, denn er steht nun offen und muß die Wahrheit in sich einlassen, und die Wahrheit lieben zu lernen und als Lebenselement zu empfinden, dazu gehört viel, denn zunächst einmal ist der Mensch Kreatur und steht der Wahrheit durchaus als Feind gegenüber. Und in der Tat ist ja die Wahrheit niemals so, wie man sie sich wünscht und wählen würde, aber immer ist sie unerbitterlich
herman hesse
21.11.06 17:13


ich sitze hier
ich auch
gleich gehen wir
gehen wie zwei enten
in richtung
der liebe, nicht der käuflichen...
sind wir 14 jahre?
nein reifer, toller, besser aussehend und schlauer
wahre worte
aus ihrem knall roten schönen mund
(tiefe blicke in den ausschnitt)
die haare fallen ihr in das gesicht
verführerisch kaut sie auf ihren knall roten lippen
die augen irren im raum umher
das licht geht aus
man sieht die tränen nicht, die ihr gesicht herunter rinnen
laute musik erfüllt den raum
sie bricht zusammen
die tür geht auf
man sieht sie zusammen gesackt auf dem boden liegen
ein mädchen betritt den raum... nimmt sie in den arm... lacht und weint mit ihr... stellt keine fragen...
hält sie einfach nur fest und gibt ihr das, was sie braucht
ich liebe dich..... ich bin nur das was du mir gibst... und das ist sooo viel das ich eigentlich ganz riesig sein müsste, denn das was du mir gibst, dafür bin ich zu klein...
aber obwohl ich groß bin, fühle ich mich so leer...zu groß für diese welt, du bist zu klein um alles in mir auszufüllen, aber ich danke dir für alles...
DU BIST DIE PERFEKTION
26.10.06 19:41


if you happy

and you know it clap you hand...clao clap
ganz viele glückliche Menschen um mich...
der countdown läuft...
heute gehen wir einkaufen...
soviel und so weit
so gut =)
liebste grüße
in liebe
ich liebe dich Tobi, komm bald wieder
10.8.06 10:16


lange Zeit

es kommt mir vor als wäre ich ewig nicht mehr zuhause gewesen....
hab soviele leute solange nichtmehr gesehen....
ich hab ein ganz großes schlechtes gewissen desswegen... tut mir leid....
ja...
was soll ich sagen...
komische sachen passieren....
komm ganz schnell nach hause lina....
ich brauch dich....
ganz dringend....
will reden...
brauche unsere kiste (für schlechte zeiten)
UDN DIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIICH....
28.7.06 01:02


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de